Zum Hauptinhalt springen

Reichenbach überraschte

Rund 750 Schützen massen sich in der Guntelsey

In der schweizerischen Gruppenmeisterschaft über 300 Meter stellt der Kanton Bern jeweils am meisten Gruppen. Eine Gruppe setzt sich aus fünf Teilnehmern zusammen, welche vor allem für ihre Sektion kämpfen. Jedes Einzelresultat ist wichtig, in der Rangliste erscheinen aber ausschliesslich die Sektionen. In der Thuner Guntelsey wurde der Kantonalfinal ausgetragen. Wohl wegen den guten Wettkampfbedingungen wurden durchwegs hervorragende Resultate erzielt, wie aus einer Mitteilung des Berner Schiessverbandes hervorgeht. Für die Teilnehmer am Schweizerfinal vom 5. September im Zürcher Albisgüetli glückte die Hauptprobe allerdings nicht in jedem Fall wunschgemäss. In der ersten Runde im Feld A (Sportgewehre) überraschte die Schützengesellschaft Reichenbach, welche die Rangliste vor Heimenschwand-Buchholterberg und Weissenbach-Boltigen anführte. Was ebenfalls überraschte, war das Ausscheiden beider Gruppen der Stadtschützen Thun. Die zweite Runde dominierte Kersatz-Zimmerwald vor Zweisimmen und Guggisberg. Die Reichenbacher mussten sich mit 946 Punkten geschlagen geben. Den Final konnte Guggisberg für sich entscheiden. Heimenschwand-Bucholterberg gelang gegenüber der zweiten Runde eine Steigerung, was den 2. Rang bedeutete. Das Teilnehmerfeld in der Kategorie B (Sturmgewehr 57) zählte 16 Gruppen, welche eine doppelte Vorrunde und den Final austrugen. Fahrni gewann, gefolgt von Trubschachen und Aefligen-Rüdtligen. pd •www.bssvbe.ch >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch