Zum Hauptinhalt springen

Ribéry will doch die 10

Franck Ribéry lenkt im Machtkampf mit seinem Trainer Louis van Gaal ein und will sich bei Bayern München nun doch auf der zentralen Spielmacherposition versuchen. «Ich werde die Position des Zehners ausprobieren und sehen, wie es funktioniert», sagte der Franzose in einem Interview. Zuvor hatte der Mittelfeldspieler immer wieder erklärt, dass er lieber auf seiner Wunschposition links spielen wolle. «Nun versuche ich mich auf der Zehn. Wichtig ist, dass ich mich dort wohlfühle», äusserte Ribéry. Wenn er gut zurechtkomme, könne er diese Position dann auch in der französischen Nationalmannschaft spielen. Zudem schloss der Franzose nicht aus, dass er seinen bis 2011 laufenden Vertrag bei den Bayern trotz des Interesses zahlreicher Topklubs verlängern könnte. Erstmal müsse nun jedoch etwas Ruhe einkehren.si>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch