Zum Hauptinhalt springen

Schafe am Hatti-Alive

Beim Benefiz Festival auf dem Erlebnishof Hatti in Aeschi kamen nebst den Musikern auch Schafe zu ihrem Auftritt.

Das ehemalige Hatti Benefiz Openair nennt sich nun Hatti-Alive. Es wurde am letzten Wochenende in Aeschi erstmals auf der Heubühne im Trockenen durchgeführt. Der Erlös geht vollumfänglich an das Projekt «Unihockey für Strassenkinder», das in 14 Ländern durchgeführt wird. «Mit ihm will man die Jugendlichen von der Strasse holen und Vertrauen schaffen», erklärt der Presseverantwortliche Stefan Kernen. »Wir sind beim Hatti-Alive acht Personen im OK – und wir sind wie eine Familie.» Der Trägerverein Sound Message haftet mit seinem Vereinsvermögen. Am Freitag spielten drei Bands Pop, Country und Rock für das eher ältere Publikum. Am Samstag genossen viele jugendliche Besucher die vier Bands. Danny Fresh, Hiphopper aus Deutschland, war für eine Megastimmung verantwortlich. Auch bei den jungen Punkrockern Steampeax aus Thun machte das Publikum begeistert mit. Auf Schafe gesetzt Ein besonderes Highlight war das Schafrennen: Die Gäste konnten auf fünf verschiedene Schafe setzen, und die Gewinner bekamen einen tollen Preis. Der Bauer lief mit dem Fressen vor den Schafen her. Zwei waren dann aber schneller als er. Das Schaf Nummer eins gewann schliesslich das Rennen. Am Sonntagvormittag fand zum ersten Mal ein Worship-Gottesdienst (Lobpreis) mit Dän Zeltner statt. Kathrin Jungen • www.hatti-alive.ch • www.floorbal4all.ch • www.steampeax.ch >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch