Zum Hauptinhalt springen

Schweizer TV-Gebühren Abogebühren schwanken stark

Der Preis für Grundangebote im analogen Kabelnetz unterscheiden sich deutlich. Im Schnitt bezahlen die Kunden 17.44 Franken pro Monat und erhalten 45 analoge TV-Kanäle. Die Abogebühr schwankt aber je nach Anbieter stark. Das zeigt eine Studie des Preisüberwachers bei den 62 grössten Kabelnetzbetreibern der Schweiz. Kunden der Gemeinde Binningen BL etwa zahlen mit 5.36 Franken rund fünfmal weniger als die Abonnenten von Grischa Vision in Chur (27 Franken). Im Kanton Zürich sehen die Volketswiler am günstigsten fern. Sie zahlen 7.80 Franken pro Monat (plus Mehrwertsteuer und Urheberrechtsgebühren) für 37 Kanäle (siehe Grafik). Am meisten bezahlen in Zürich die Cablecom-Kunden mit 23.20 Franken für 42 Kanäle. Am meisten TV-Programme strahlen die Werke in Dübendorf und Wallisellen aus, nämlich 50. (aba)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch