Zum Hauptinhalt springen

SP-Parteiprogramm will «Uster für alle»

Uster – «Uster für dich» heisst das Legislaturprogramm der SP-Gemeinderatsfraktion. «Im Vordergrund stehen dabei Projekte für die Jugend, für die Älteren und für ein attraktives Zentrum und für eine aktive Integrationspolitik», teilt die Partei mit. Die SP will, dass das «heute völlig unattraktive Gebiet um die Schifflände zugänglicher und freundlicher gestaltet wird». Auch bei der Zentrumsentwicklung liege ein «riesiges Potenzial» brach. Dieses könne nur ausgeschöpft werden, wenn der Blick übers Ganze gewagt und nicht in einzelnen Bauflächen gedacht werde. Weiter will die Partei bei der Sprachförderung im Kleinkindalter ansetzen und diese effizienter gestalten. Zudem müssten für eine ganzheitliche Integration alle Behörden wie Stadtrat, Primar- und Sekundarschulpflege und Sozialbehörde zusammenarbeiten. Der Wille dazu ist laut SP «bedenklich klein». Mit diesem Programm will sie laut eigenem Bekunden einen Kontrapunkt zu SVP, FDP und GLP setzen. Diese würden nur auf «finanzpolitische Ziele und Steuersenkungen fokussieren». Die SP will jedoch ein «Uster für alle».(nir)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch