Zum Hauptinhalt springen

Stäfa stimmt erst 2011 über Rütihof ab

Stäfa – Die beiden Rütihof-Initiativen kommen erst im nächsten Jahr vor die Gemeindeversammlung. Diesen Entscheid hat der Stäfner Gemeinderat den Initianten kürzlich mitgeteilt, wie auf Anfrage zu erfahren ist. Begründet wird er unter anderem damit, dass die beiden Initiativen gleichzeitig behandelt werden sollen, dass aber die zweite erst vor einem Monat eingereicht wurde. Die Zeit, um ihre formale Gültigkeit abzuklären, wäre bis Dezember zu knapp. Die als erste eingereichte Initiative «Rütihof bleibt grün» fordert, dass die Reservezone im Rütihof samt Rebberg und umliegenden Wiesen zur Landwirtschaftszone umgewandelt wird. Mit der Initiative «Rütihof ausgewogen gestalten» fordern einige der dortigen Landeigentümer, dass ihre teuer erworbenen Grundstücke zu Bauland werden. (hub)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch