Zum Hauptinhalt springen

Stäfnerin blitzt mit Beschwerde gegen Tanzstudio ab

Rechtes Zürichseeufer Bis ans Bundesgericht ist eine Frau mit einer Beschwerde gegen das Tanzstudio in ihrer Nachbarschaft gelangt. Die Stäfnerin nervte sich wegen zu lauter Musik, wegen fehlender Parkplätze und wegen eines Notausgangs, den man ihrer Meinung nach hätte erstellen müssen, damit sich die Tanzschüler im Brandfall schneller retten können. – Seite 17

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch