Zum Hauptinhalt springen

Uetiker diskutieren über das CU-Areal

Uetikon. - Die Uetiker machen sich Gedanken, wie sich ihr Dorf entwickeln soll. Gegenwärtig steht der kommunale Richtplan zur Debatte, der die langfristige Planung von Siedlung, Landschaft, Verkehr und öffentlichen Bauten regelt. Der Richtplan, über den die Gemeindeversammlung am 30. November abstimmt, gibt die generelle Stossrichtung für die nächsten 25 Jahre vor. Das Uetiker Forum, ein parteipolitisch unabhängiger Verein, lädt nun am 1. September zu einem Podiumsgespräch darüber ein.

Offenbar brennt das Thema manchen Uetikern unter den Nägeln: Zur vorgelegten Revision des Richtplans seien weit über hundert Einwendungen eingegangen, schreibt Hansruedi Zulliger, Präsident des Uetiker Forums, in einer Mitteilung. Das Forum hat Vertreter von Parteien und gesellschaftspolitisch engagierten Vereinen eingeladen, die über die Raumplanung, insbesondere das Wachstum der Gemeinde, sowie die Entwicklung des heutigen Industriegebiets der Chemie Uetikon diskutieren. Das Podiumsgespräch leitet Raphael Briner, Redaktionsleiter der Regionalausgabe rechtes Zürichseeufer des «Tages-Anzeigers». (miw)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch