Zum Hauptinhalt springen

Wann werden die Pappeln gesetzt?

TT-Leserin zur neuen Strasse beim Thuner Strandbad Die Strasse beim Schwimmbad in Thun ist zwar schön, aber leider ohne Trottoir oder Fussgängerstreifen. Dafür gibt es acht, ja acht! Parkierverbote und einen Taxameter. Wo ist da die Logik?! Wann werden die 2 Pappeln wieder gesetzt? Danke schön! Marianne LeuenbergerThun Nachstehend die Stellungnahme des Tiefbauamtes der Stadt Thun Der Strandbadweg wurde letzten Frühling, vor der Saisoneröffnung des Strandbades, saniert. Neben der rissigen Oberfläche wurden auch diverse andere Mängel behoben. So zum Beispiel der schlechte Unterbau, die defekte Entwässerung und die bruchgefährdeten und damit Personen gefährdenden kranken Pappeln. Das Trottoir wurde bewusst weggelassen, da der Strandbadweg als fussgängerbetonter Weg mit Mischverkehr benutzt wird. Die Einfahrt in den Weg, die angrenzenden Parkplätze und die zusätzlichen Bäume entlang des Lachenkanals werden zurzeit im Tiefbauamt im Detail projektiert, da verschiedene zusätzliche Anliegen des Dürrenastleistes, der Liegenschaftsverwaltung und der Bootsbesitzer vorliegen. Auch die Aufhebung des Hunde-WCs ist vorgesehen. Der Taxameter hat diesen Sommer wie in den früheren Jahren gut funktioniert, gleich wie auch die kritisierten Parkverbote in sonnigen Spitzenzeiten missachtet wurden. Interessant ist, dass die Fehlbaren trotzdem oft ein Ticket gelöst haben, was doch ein gutes Licht auf die Thuner Bevölkerung wirft. Im Frühjahr 2010, vor der Badesaison, wird das Tiefbauamt die vorgesehenen Strassenbauarbeiten ausführen und auch die neuen 12 bis 15 Bäume setzen lassen. Rolf MaurerStadtingenieur, Thun >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch