Zum Hauptinhalt springen

Wenns künstlich wird

Als Fälschungen gelten alle Kristalle, alle Stufen, aber auch alle Fossilien, die künstlich hergestellt oder deren Aussehen künstlich verändert wurden. Es sei denn, sie werden ausdrücklich als Kunstobjekt gekennzeichnet und verkauft. Folgende Arten von Fälschungen treten am häufigsten auf: ?Montage von nicht zueinander passenden Kristallen und Fossilien. ?Montage von Kristallen und Fossilien auf fremdem Muttergestein. ?Montage von Kristallen und Fossilien auf echtem Muttergestein, aber an einer Stelle, an der sie nicht gewachsen sein können. ?Kaschierung von Bruchstellen durch Mineral- oder Sandpulver. ?Herstellung von nicht vorhandenen Kristallflächen durch Schleifen und Polieren. ?Ergänzen durch Fremdsubstanzen bei Kristallen (Gips und anderes) und Fossilien (Kunststoffe und anderes). ?Änderung von Farbe und Glanz durch physikalische und chemische Methoden (Färben, Säurebehandlung und anderes). han>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch