Zum Hauptinhalt springen

Wer sind die wahren Platzhirsche?

TT-Leser zur Missachtung des Fahrverbots im Justistal Letzten Freitag fuhren meine Frau und ich ins Grön, parkierten das Auto dort und spazierten ins Justistal, um die Hirsche bei der Brunst zu hören und zu bewundern. Nach kurzer Zeit merkten wir, dass wir fast die Einzigen waren, die das Fahrverbot ins Justistal beachteten; eigentlich dürfen nur Forst- und landwirtschaftliche Fahrzeuge ins Justistal fahren. Ein Auto ums andere fuhr an uns vorbei, das mit Forst- oder Landwirtschaft sicher nichts zu tun hatte. Die Platzhirsche hörte man röhren, sie blieben aber im Wald versteckt. Kein Wunder, wenn so viele Autos von zweibeinigen Platzhirschen im Tal hin und her fahren. Der Gipfel war, dass sogar einige bei dieser Trockenheit am Waldrand mit offenem Feuer grillten. Markus BylangOberhofen >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch