Zum Hauptinhalt springen

Wertschöpfung fürs Tal

«Mit dem von uns sanft renovierten Berggasthaus Golderli generieren wir rund 1 Millionen Franken, gegen 10 Prozent an touristischer Wertschöpfung in der Gemeinde Reichenbach», sagt Georges Jost. «Wir kaufen jährlich für zirka 100000 Franken Waren in der Region ein, lassen für etwa 10000 Franken Wäsche waschen und bezahlen zwischen 80000 und 90000 Franken Löhne.» Georges und Beatrice Jost – die wie im Haupttext beschrieben, auch zusätzlich noch touristisch und werbend aktiv sind – beschäftigen im Betrieb während der Hauptsaison fünf Festangestellte und ein bis zwei Aushilfen. «Wer sich aber künftig auf das Kerngeschäft konzentriert, könnte mit vier Festangestellten auskommen», erklären Josts. Ausser in eine Brandmeldeanlage und einen eventuellen Winterbetrieb würden für die kommenden zehn Jahre für Nachfolger kaum Investitionen anstehen. prr>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch