Zum Hauptinhalt springen

Zuerst noch mit müden Beinen

Der interregionale 2.-Ligist Thalwil hat in der 6. Runde der Gruppe 4 auswärts mit 2:0 gegen Absteiger Red Star gewonnen.

Fussball. - «Nach einem harzigen Start konnten wir uns steigern», sagte Thalwils Spieler-Trainer Jérôme Oswald nach dem vierten Saisonerfolg über die Stadtzürcher. Man habe zuerst noch die Verlängerung aus dem verlorenen Cupspiel gegen den Challenge-League-Verein Wil (0:4) in den Beinen gespürt, ergänzte der 34-Jährige, der wie einige seiner Akteure früher bei Red Star spielte. Die Stadtzürcher konnten davon allerdings zu wenig profitieren und waren weitgehend nur bei Standardsituationen gefährlich.

Ganz anders präsentierte sich das Spiel in der zweiten Hälfte. Bei den Thalwilern war trotz der Absenz von fünf Stammspielern von den müden Beinen nun nichts mehr zu spüren. Dies bestätigte auch Oswald. «Nach der Pause waren wir auf Betriebstemperatur.» Der verdiente Lohn für die verstärkten Bemühungen war in der 68. Minute die Führung durch Nino Castellana. Nur eine Viertelstunde später konnte Marc Gonzales mit dem vorentscheidenden 2:0 nachdoppeln.

Heimspiel gegen Langenthal

Die neu im vierten Rang klassierten Thalwiler konnten sich mit 12 Punkten in der vorderen Tabellenhälfte festsetzen und treffen übermorgen Sonntag zu Hause auf das Drittplatzierte Langenthal (Etzliberg, 14.30 Uhr). Das vom Oberriedner Giovanni Gargiulo betreute Red Star bleibt hingegen auf Platz 10 sitzen. (dsc) Nino Castellana.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch