Zum Hauptinhalt springen

Am Bankschalter wurde er zum Liberalen

Andri Silberschmidt ist gerade mal 20 – und Urheber der Kirchensteuerinitiative. Seit er das Gymnasium mit 15 geschmissen und eine Banklehre gemacht hat, fühlt er sich wohl im Anzug.

Andri Silberschmidt ist ganz und gar jungliberal. In der Roten Fabrik versuchte er, Bier mit Kreditkarte zu zahlen. Foto: Sabina Bobst
Andri Silberschmidt ist ganz und gar jungliberal. In der Roten Fabrik versuchte er, Bier mit Kreditkarte zu zahlen. Foto: Sabina Bobst

Andri Silberschmidt sitzt im Café Mandarin in einem schwarzen Anzug, trinkt ein Rivella grün und zeigt lachend seinen Badge. Auf dem Bild ist er 15 Jahre alt und hat soeben die Lehre bei der ZKB angetreten. Das war vor fünf Jahren – und da war Andri noch ein anderer. Ein Bub mit einer wilden, asymmetrischen Frisur, der eben noch mit seinen Gymikollegen in der Pause eine geraucht und es easy genommen hat. Heute ist sein Leben durchgetaktet. Vier Tage die Woche betreut er als Portfoliomanager Aktienpakete in der ZKB, daneben studiert er an der ZHAW Betriebsökonomie, absolviert im Fernstudium ein Zertifikat für die Analyse der Finanzmärkte und engagiert sich in jeder freien Minute für die Jungfreisinnigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.