Zum Hauptinhalt springen

Cargo-Tram entgleist

Derzeit ist die Strecke zwischen Kreuzplatz und Rehalp für den Trambetrieb und die Forchbahn gesperrt. Ein Anhänger des Cargo-Trams blockierte gegen Abend die Gleise.

Beim Tramdepot Burgwies in Zürich ist am Montagnachmittag ein Anhänger eines Cargo-Trams entgleist. Der Unfall ereignete sich beim Rückwärts-Manövrieren. Die Linie 11 sowie die Forchbahn waren etwas mehr als eine Stunde lang unterbrochen. Es standen Busse im Einsatz.

Der Cargo-Tram-Führer wollte mit dem Triebwagen die beiden Anhänger rückwärts ins Depot fahren, wie ein Sprecher der Zürcher Verkehrsbetriebe (VBZ) auf Anfrage der sda sagte. Dabei sei der hintere Anhänger, auf dem eine Schuttmulde stand, entgleist. Nach etwas mehr als einer Stunde war die Störung behoben. Verletzt wurde niemand.

Einmal im Monat werden verschiedene Haltestellen in der Stadt Zürich zur Sperrgutsammelstelle. Dann hält dort das Cargo-Tram und die Bevölkerung kann ihr Sperrgut, Metall, Steingut oder auch Glas in die entsprechenden Container auf den Anhängern entsorgen.

SDA/ep

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch