Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Dachterrassen statt Billigwohnungen

40 Mieter mussten ausziehen: Im Viereck zwischen Limmatstrasse, Limmatplatz, Mattengasse und Fierzgasse will die Credit Suisse sechs Liegenschaften sanieren.
Einzig Gewerbetreibende durften in den Liegenschaften bleiben.
Die Credit Suisse verneint dies. Die bisherigen Mieter würden bei Interesse gar den Vorzug erhalten. Allerdings stiegen die Mieten tatsächlich deutlich. Für eine 3,5-Zimmer-Wohnung müssen künftig rund 2500 Franken bezahlt werden. Zum Vergleich: Laut den Demonstranten kostete eine 5,5-Zimmer-Wohnung dort bisher 2400 Franken.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.