Zum Hauptinhalt springen

Gegen die reissende Limmat sind Schwimmer chancenlos

Der Fluss führt seit Tagen so viel Wasser, dass ein Verstoss gegen das Badeverbot fatale Folgen haben kann.

Hier ist der Sprung in den Fluss legal: Im Bad Unterer Letten lässt sich die Wucht des Wassers erahnen. Foto: Dominique Meienberg
Hier ist der Sprung in den Fluss legal: Im Bad Unterer Letten lässt sich die Wucht des Wassers erahnen. Foto: Dominique Meienberg

Zürich – Matheus Henrique Marioto wäre vielleicht zurückgeschreckt, wenn er gewusst hätte, wie tückisch die Limmat sein kann. Besonders jetzt, wo sie drei- bis viermal mehr Wasser führt als noch im Juni. Aber er war ein Tourist, für die Street-Parade nach Zürich gekommen, und so sprang er von der Quaibrücke, weil ihm heiss war. Seither ist er verschollen, die Polizei sucht nach dem Brasilianer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.