Zum Hauptinhalt springen

Wieso keine Sonderplätze für Behinderte in Tram und Bus?

In vielen Ländern sind in den öffentlichen Verkehrsmitteln Sitzplätze für Behinderte, Rollstuhlfahrer und Schwangere reserviert. Weshalb nicht in Zürich? Die VBZ haben eine überraschende Erklärung.

Pascal Unternährer
So haben die Wiener das Problem gelöst: Piktogramm in den Strasenbahnen.
So haben die Wiener das Problem gelöst: Piktogramm in den Strasenbahnen.
PD

Der Fall der älteren Dame mit Rollator, die in einem voll besetzten Bus keinen Sitzplatz angeboten bekam, hat bei den Leserinnen und Lesern zahlreiche Reaktionen ausgelöst. Viele nehmen vor allem die Jungen in Schutz, welche stets hilfsbereit seien. Andere wiederum bestätigen, dass die Zeiten für ältere Personen und Schwangere härter geworden sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen