Zum Hauptinhalt springen

Einfamilienhaus in Rorbas in Flammen – eine Verletzte

Beim Brand in einem Einfamilienhaus hat heute Abend in Rorbas eine Frau eine Rauchgasvergiftung sowie Verbrennungen erlitten. Es entstand ein Schaden von über 200'000 Franken.

Silvan Gärtner, Leserreporter

Die Feuerwehr wurde gemäss Kantonspolizei Zürich kurz vor 18 Uhr in Rorbas alarmiert und rückte zur Bekämpfung des Brandes aus, der im Obergeschoss eines Einfamilienhauses ausgebrochen war. Die Flammen konnten rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

Eine 27-jährige Frau, die zu Besuch war, zog sich eine Rauchgasvergiftung sowie Verbrennungen im Gesicht und an einem Arm zu. Sie wurde mit der Ambulanz ins Spital gefahren.

Die Ursache des Feuers ist noch nicht bekannt. Abklärungen durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich sind im Gang.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch