Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Glosse zu Pfister und AeschiZwei wie Pech und Schwefel

Gerhard Pfister (links) und Thomas Aeschi im Nationalratssaal des Bundeshauses.
26 Kommentare
Sortieren nach:
    Katharina Saluz

    Das Rätsel ohne Lösung

    Liefern sich die beiden Kampfhähne einen solchen Schlagabtausch...

    A um sich selbst etwas vorzumachen?

    B um der Öffentlichkeit zu imponieren?

    C um den Gegner von sich selbst zu überzeugen?

    D zum blossen Zeitvertreib?